digital Leadership – unsere Welt wird VUCA

Achtung, Buzzword-Alarm! Unsere Wirtschaft dreht sich auf links. Digitalisierung & Globalisierung sind nur zwei Trends, die in Zukunft unsere Arbeit maßgeblich beeinflussen werden. Wir werden immer häufiger mit Überraschungen konfrontiert. Während Management noch bis vor relativ kurzer Zeit so aussah:

Zukunft der Arbeit: Wo geht’s hin?

Moderne Arbeitsplätze, ob remote oder open space, ausgefeilte Software, digitalisierte Prozesse geben nicht nur viele Möglichkeiten, sondern sorgen vielerorts auch für Unsicherheit, sowohl individuell als auch in der gesamten Organisation: Was mache ich denn nun damit?

es kommt auf die Menschen an

deswegen müssen technische Transformationen immer professionell begleitet werden. Ich entwickle gemeinsam mit Ihnen Ihre kollektive und individuelle Veränderungsbereitschaft und begleite diese durch

Alles bleibt anders

‎…Sind wir bald da? Wie lange noch? Mir ist langweilig! Können wir nicht aussteigen? Zuweilen erinnert mich die Unsicherheit  mancher Mitarbeiter im Umgang mit dem digitalen Wandel schon ein wenig an Kinder auf einer langen Autofahrt zu Tante Gerda.

Kann man die Organisationskultur überhaupt ändern?

Jein 🙂 Die Unternehmenskultur ist wie ein Schatten. Er folgt dem Unternehmen unaufhörlich, kann nicht geändert werden, obwohl er selbst stetem Wandel unterzogen ist. Er wird also von außen gefüttert, aber nicht beschrieben: read-only. Nun gibt es tolle Commitments in den Führungsetagen: Wir machen / entwickeln jetzt bis zum Jahresende Kommunikationskultur / Change-Kultur / Fehlerkultur.. Alles Schattengefechte.

Wirksame Veränderungsbegleitung

statt reiner Mitarbeiter-Information. Wie das geht? Hier ein paar Ideen: das bisherige “haben wir schon immer so gemacht” trotzdem wertschätzend behandeln der intrinsischen Motivation, neues zu entdecken einen kleinen Schubs zu geben Unsicherheiten beseitigen – klar kommunizieren gute Fallbeispiele erarbeiten und ansprechbar bleiben  

Das haben wir aber schon immer so gemacht

eine kleine Parabel: In einer Studie sperrten Wissenschaftler fünf Affen zusammen in einen Käfig. In der Mitte des Käfigs befand sich eine Standleiter, auf deren oberster Sprosse Bananen lagen. Immer dann, wenn ein Affe die Leiter hinauf kletterte,

digital mindset

Ein digitales mindset, also die Haltung, dass Digitalisierung nicht etwas ist, was andere tun, sondern aus allen Richtungen in der Organisation entwickelt werden will, ist Kernstück des Kulturwandels, den es zu meistern gilt. Als Sparringspartner

Wissen sichern

Wo ist Ihr Unternehmenswissen gespeichert? In den Köpfen Ihrer Mitarbeiter? In deren Postfächern? Dann haben Sie ein Problem. Erst recht, wenn implizites Wissen einfach nicht greifbar ist. Wenn Wissen immer wieder neu erworben werden muss

Räuberleiterin

Räu|ber|lei|ter Hilfsmittel in Form von vor dem Bauch gefalteten, mit den Innenflächen nach oben weisenden Händen, die ein anderer als eine Art Steigbügel benutzt, um eine Mauer zu überwinden

ab an die Arbeit :-)

Anstatt sich den Dingen widmen zu können, die den Beruf wirklich ausmachen, regiert die Ablenkungsgesellschaft: alltägliches Micro-Management, E-Mail beantworten, Dokumente und Vorgänge suchen, Meetings vereinbaren und ständig alle Teammitglieder auf den gleichen Stand bringen. Muss das so sein?

Kontakt

bitte nutzen Sie dieses Kontaktformular, schreiben Sie mir eine email an luise@raeuberleiterin.de oder rufen Sie mich an unter 0171-550 87 08

neue Welt braucht neue Mitarbeiter – und neue Führung

Früher brauchten wir Mitarbeiter, die pünktlich ihren Dienst beginnen, ihre Eigenverantwortlichkeit, Kreativität und Kommunikationsfähigkeit möglichst geräuscharm an der Pforte abgeben und vor allem für ihre manuellen Fähigkeiten bezahlt werden. Disziplin war oberstes Gebot und der Führungsanspruch des command & control war allgegenwärtig. Dies bedeutete

sieht nach Arbeit aus…

ist es aber nicht: es ist die Vermeidung von Arbeit. Die beliebten Klebezettelchen eignen sich – trickreich geknickt und angeklebt –  hervorragend, um Bohrstaub aufzufangen. Im Büro dagegen sind sie eher kontraproduktiv.   Warum?

Umstieg

Sie steigen um? Sie haben ein neues social Intranet und ausser dem wöchentlichen Update bzgl. des Speiseplans in der Kantine tut sich da nicht viel?